Home | Behandlungsspektrum: Laser | Nagelpilzbehandlung

Laserbehandlung von Nagelpilz mit dem Mydon® Lasersystem

Mit dem Mydon®-Lasersystem steht ab sofort eine weitere Methode zur Behandlung von Nagelpilz zur Verfügung. Hierbei kommt es zur Hitzeeinwirkung auf den Nagel, welche das Pilzwachstum hemmt. Der Laserstrahl dringt in den infizierten Nagel ein und inaktiviert in Folge seiner Wärmewirkung das Pilzwachstum, ohne dabei die Nagelstruktur oder das umgebende Gewebe zu schädigen. Daher findet die Behandlung ohne jegliche örtliche Betäubung statt, denn die Schmerzgrenze darf bei dieser Art der Behandlung nicht überschritten werden.

Wie in der Vergangenheit, stehen auch heute zur Behandlung von Nagelpilze lokale Maßnahmen wie Fußpflege und Pilzlacke neben der Tablettentherapie zur Verfügung. Weitere Laserverfahren wie Erbium-Laser und CO2-Laser dienen dem Abtragen des befallenen Nagels ähnlich wie beim Abschleifen. Gleichzeitig kann auf schonende Art und Weise deutlich mehr abgetragen werden. Auch dies ist gelegentlich nicht ganz schmerzfrei. Momentan stehen mir diese Verfahren leider nicht zur Verfügung.

Auch wenn es jetzt so klingen mag, eine Laserbehandlung von Nagelpilzen kann keine „Wunderwaffe“ sein. Nagelpilz ist auch weiterhin eine Infektion, welche entsprechend behandelt werden muß. Der Laser eröffnet eröffnet eine weitere Möglichkeit, auf pilzwirksame Tabletten verzichten zu können. Das ist sinnvoll, wenn bereits viele Tabletten eingenommen werden müssen, aber auch wenn grundsätzlich die Einnahme von Pilztabletten nicht gewünscht wäre.

Welche Kosten entstehen für die Laserbehandlung von Nagelpilz?

Sie erhalten eine Rechnung nach der Gebührenordnung (GOÄ), die am ehesten noch von den privaten Kostenträgern, nicht aber von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet wird. Voraussetzung für eine Erstattung durch die privaten Krankenkassen ist das Vorliegen einer Erkrankung. Über die voraussichtlichen Kosten informiere ich Sie selbstverständlich vor der Behandlung. Sprechen Sie uns gerne an.

Wie ist das Vorgehen?

Wenn Sie zu mir wegen Nagelpilz in die Sprechstunde kommen, dann werde ich immer eine Pilzkultur anlegen, um den Erreger zu differenzieren und um die Diagnose zu sichern. Das ist wichtig, denn oft liegt neben den Nagelpilz auch noch Fußpilz vor, der behandelt werden muss. Wie bei Bakterien ist es dann wichtig, die richtigen Cremes und Externa zu verwenden. Das ist ebenfalls wichtig, um den Effekt der Lasertherapie nicht durch eine Wiederansteckung zu gefährden.

Parallel besprechen wir gemeinsam, welche vorbeugenden Maßnahmen sinnvoll sind, denn erfahrungsgemäß sind Menschen mit Fußpilz auch zukünftig anfällig für eine neue Infektion.

Was können Sie selber tun?

  • Kommen Sie zum Erstgespräch ohne besondere Vorbehandlung der Nägel, damit eine gute Diagnose gestellt werden kann.
  • Führen Sie anschließend die besprochenen Maßnahmen konsequent durch.

Vor der Laserbehandlung:

  • Machen Sie eine gute Fußpflege und schleifen Sie möglichst verdickte und verhornte Nägel gut ab.
  • Lassen Sie ggf. eine Fußpflegebehandlung machen.
  • Nach der Laserbehandlung können Sie alles ganz normal tun, auch sofort Ihrem Sport nachgehen.

Wenn Sie jetzt neugierig sind, dann sprechen Sie uns gerne an.
Termine können Sie unter: 0991/37055-776 vereinbaren.

Ihre Hautärztin
Sonja Albert & Team

 

Seitenanfang