Home | Behandlungsspektrum: Besenreiser

Information zur Mikro-Sklerosierung von reticulären Varizen und Besenreisern

Was sind Besenreiser?
Bei Besenreisern handelt es sich um harmlose, erweiterte Hautgefäße, die häufig als unschön empfunden werden. Weiterhin können kleinere und mittelgroße Krampfadern mittels Sklerosierung behandelt werden. Im Rahmen der Voruntersuchung wird zur Therapieplanung mittels Doppler-Sonographie ein genauer Befund erhoben. Ebenso werden vor der Behandlung Durchblutungsstörungen ausgeschlossen sowie evtl. vorhandene Gegenanzeigen für die Behandlung möglichst genau geklärt.

Wie lassen sich Besenreiser und kleinere Krampfadern wirksam entfernen?
Zur Beseitigung der erweiterten Äderchen hat sich die Sklerosierungsbehandlung (Verödung) als nebenwirkungsarme und wirksame Therapie bewährt.
Es wird ein Verödungsmittel in die Vene eingespritzt. Dieses verursacht eine Reizung der Venenwand, die zum Verschluß des Gefäßes führt. Die erweiterten Äderchen verschwinden im Verlauf der nächsten zwei bis acht Wochen durch den Heilungsprozeß.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?
Die Injektion des Verödungsmittels verursacht für wenige Sekunden einen leicht brennenden Schmerz. Gelegentlich bilden sich vorübergehend kleine Blutergüsse sowie eine milde, durch die Behandlung verursachte und gewünschte, Venenentzündung. Dies ist in der Regel harmlos. Manchmal können braune Verfärbungen entstehen, die sich nach mehreren Wochen, manchmal bis zu mehreren Monaten wieder zurückbilden. Sehr selten entstehen stärkere Entzündungen an der Injektionsstelle, die zu kleineren Narbenbildungen führen. In seltenen Ausnahmefällen können durch die Behandlung auch neue Besenreiser entstehen (Matting). Dies ist auf eine individuelle Veranlagung zur Ausbildung von Besenreisern zurückzuführen und wird im Rahmen einer ersten kleinflächigen „Probebehandlung“ geklärt.

Was ist nach der Sklerosierung zu beachten?
Gehen Sie nach der Behandlung 20 Minuten umher, damit sich das Mittel gut verteilt.
Meiden Sie für 14 Tage Sauna und Solarium.
Das Tragen eines stützenden Strumpfes ist günstig für ein schönes Ergebnis aber nicht in allen Fällen erforderlich. Hierzu berate ich Sie individuell.

Wie ist es mit der Kostenübernahme?
Verödungsbehandlung von kleineren Krampfadern und reticulären Varizen werden in der Regel von den privaten Kostenträgern übernommen, nicht aber von den gesetzlichen Krankenkassen in meiner Praxis. Sprechen Sie mich und das Team wegen der Kosten für Voruntersuchung und Behandlung gerne an. Sie werden feststellen, dass die Anzahl der Behandlungen in einem überschaubaren Rahmen bleibt.

Für weitere Informationen sprechen Sie mich gerne an.

Ihre Hautärztin
Sonja Albert & Team

Seitenanfang